Der Punkt auf den verschiedenen Schachbrettgrößen

Um Schach nach den Regeln der Kunst zu spielen, wird es unter anderem notwendig sein, die technischen Eigenschaften des Schachbretts zu beherrschen. Wenn die Grundgeometrie des Schachbretts nicht sehr kompliziert zu verstehen ist, verdienen die Größen der Felder und des Brettes Ihre Aufmerksamkeit, um zu vermeiden, dass Sie mit Schachfiguren enden, die übergroß oder im Gegenteil zu klein für Ihr Schachbrett sind. Als Teil unseres Dossiers über die Schachregeln erklären wir in diesem Artikel, wie man Schach auf einem regelkonformen Schachbrett spielt.

Standards für Schachbretter und Schachfiguren

Das Schachbrett ist das Brett, auf dem das Schachspiel stattfindet. Es ist ein 8×8-Gitter mit 64 Feldern in abwechselnden Farben: 32 dunkle und 32 helle, je nach der Farbpalette des jeweiligen Schachspiels. Das Schachbrett ist also ein Quadrat mit 64 Feldern. Wenn es zum Start einer Partie eingerichtet ist, sind 32 Felder mit Schachfiguren besetzt, während die 32 mittleren Felder leer sind.

Die Standards des Schachbretts und der Figuren können von Land zu Land leicht variieren. Der Weltschachverband (FIDE) schreibt für alle unter seiner Schirmherrschaft organisierten Schachwettbewerbe Quadrate zwischen 5 und 6 cm Größe vor. Die FIDE empfiehlt, aber nicht zwingend, eine Königshöhe von 9,5 cm.

Die von der Amerikanischen Schachföderation (USCF) angenommenen Standards unterscheiden sich leicht, insbesondere wegen der verwendeten Maßeinheiten. So empfiehlt der USCF Schachfelder zwischen 2 und 2,5 Zoll (d.h. zwischen 5,08 und 6,35 cm) mit einer Königshöhe von 3,75 Zoll (d.h. 9,52 cm). Die USCF und die FIDE sind sich jedoch über das Verhältnis des Durchmessers der Königsbasis im Verhältnis zu seiner Höhe einig, das von 40 bis 50% betragen muss, um ein flüssiges Spiel unter guten Bedingungen zu ermöglichen. Schließlich muss der Durchmesser der Basis der Stücke etwa 75 bis 80% der Größe des Quadrats betragen.

Ein Schachbrett für jede Schachvariante

Die FIDE empfiehlt für ihre Turniere ein starres Schachbrett, Figuren vom Typ Staunton aus Kunststoff, Holz oder einer Imitation dieser Materialien, einen König von 9,5 cm Höhe und eine Basis von 40 bis 50% Höhe. Andere Schachfiguren müssen entsprechend proportioniert werden. Die Felder müssen eine Seite haben, die doppelt so groß ist wie der Durchmesser eines Bauern. Insgesamt passen vier Bauern auf ein einziges Feld.

Natürlich ist es möglich, auf Schachbrettern mit unkonventionellen Formen oder Größen zu spielen, sei es für Schach oder für Varianten (insbesondere Märchenbedingung). So finden wir runde Schachbretter, kubische Schachbretter, 4D-Schachbretter, Glinskis sechseckige Schachbretter, Schachsätze vom Typ “Festung”, Janus- oder Capablanca-Schachbretter (10 x 8) oder sogar Schachbretter in kundenspezifischer Größe für Märchenschachspiele.